Kategorie "Guter Arbeitsplatz"

Deutscher Pflegepreis
Kategorie "Guter Arbeitsplatz" verliehen von der BGW

Ein guter Arbeitsplatz ist ein gesunder Arbeitsplatz: Betriebe, die ihr Handeln danach ausrichten, stellen oft fest, dass Prävention ganz neue Ressourcen freisetzt. Sie punkten bei ihren Beschäftigten, profitieren von deren Engagement und verbessern ihre Attraktivität als Arbeitgeber.

Unternehmen der ambulanten und stationären Altenpflege, die sich besonders für die Gesundheit ihrer Beschäftigten einsetzen, konnten sich um den BGW-Gesundheitspreis bewerben. Die BGW würdigt damit im Rahmen des Deutschen Pflegepreises 2020 gute Beispiele und zukunftsweisende Ideen mit einem Preisgeld in Höhe von insgesamt 45.000 Euro, das unter den Gewinnerinnen und Gewinnern aufgeteilt wird. Die BGW fördert mit dem Preis Unternehmen, die gesundheitsfördernde Projekte auf den Weg gebracht haben. Dabei ist es nicht nötig, dass die Pläne schon bis ins letzte Detail umgesetzt sind: Innovation und Zielstrebigkeit zählt! Voraussetzung für die Teilnahme ist allerdings, dass die Grundlagen für einen systematischen Schutz von Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit stimmen.

In der ersten Runde des Wettbewerbs beschreiben die Unternehmen ihre Aktivitäten mithilfe eines Fragebogens. Alle, die weiterkommen, werden in der zweiten Runde vor Ort noch einmal unter die Lupe genommen. Die Preisverleihung findet im Rahmen des Deutschen Pflegepreises in Berlin statt. Dort werden die siegreichen Konzepte einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Denn gute Beispiele sollen Schule machen!

Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege

Die „Anti-Slides"

Lena Schmitz, Michelle Gepfert und Anne Meyer (v. l.) gehen mit ihren „Anti-Slides“ ein alltägliches Problem in der Pflege an. Während der Duschbegleitung bekommen die drei Auszubildenden der Gesundheits- und Krankenschule Christliches Krankenhaus Quakenbrück gGmbH immer wieder nasse Schuhe und Füße. Auch die Gefahr von Arbeitsunfällen – etwa durch Ausrutschen – ist groß.

Getreu dem Wettbewerbsmotto „Gut gedacht. Gut gemacht. Gut gepflegt.“ entwickelten sie eine einfache, praktikable Lösung: Ihre Überziehschuhe sind wasserundurchlässig und rutschfest konzipiert. Außerdem überzeugen die „Anti-Slides“ durch ihre Stabilität und Passgenauigkeit. Wiederverwendbar und damit nachhaltig sind sie obendrein.

Die Überziehschuhe bestehen bislang als gut durchdachtes Konzept. Doch dabei soll es nicht bleiben, wie Gewinnerinnen und Jury des BGW Nachwuchspreises 2019 hoffen. Denn auch außerhalb der stationären und ambulanten Pflege gibt es vielfältige Einsatzmöglichkeiten.

Mehr zu den „Anti-Slides“ in Wort und YouTube Film unter www.bgw-online.de/nachwuchspreis.