Deutscher Pflegetag – Deutschlands führender Pflegekongress
Kategorie "Innovation"

Deutscher Pflegeinnovationspreis
der Sparkassen-Finanzgruppe

Plötzlich Pflegefall - eine Lebenssituation, die Fragen aufwirft: 

  • Wie bleibe ich selbstbestimmt? 
  • Wo lebe ich und werde gepflegt? 
  • Wie schütze ich meine Angehörigen vor der Belastung? 

Um diese Lebenssituation zu meistern, sind dringend Antworten notwendig.

Auch für den Krankenversicherungspartner der Sparkassen-Finanzgruppe, die UKV - Union Krankenversicherung, ist das eine Herzensangelegenheit. 
Deshalb fördert sie seit 2017 mit dem „Innovationspreis“ zukunftsweisende Projekte in der Pflege. Der Preisträger darf sich freuen, denn er erhält für seine Idee ein Preisgeld von 10.000 Euro.

Sparkassen Finanzgruppe
Preisträger 2021
Teilnahme
Jury
„Selbstbestimmt, lokal, digital – Quartierspflege im digitalen Wandel“ – unter diesem Motto stand die Ausschreibung 2021. Gesucht wurden Lebensräume, die so gestaltet werden, dass pflegebedürftige Menschen in ihrer vertrauten Umgebung bleiben können und dort Unterstützung erhalten. Gefragt war auch innovatives Denken beim Megatrend Digitalisierung: Wie kann Technik in der Quartiersarbeit zugunsten älterer Menschen genutzt werden?

Preisträger 2021: „AWO Karlsruhe - Gut versorgt daheim im Quartier Rintheimer Feld“


Solidarisch, kreativ, offen und für alle da – diese Vorzüge kennzeichnen das Gewinnerprojekt „AWO Karlsruhe – Gut versorgt daheim im Quartier Rintheimer Feld“. Sie gaben den Ausschlag für die Jury, die Auszeichnung an das quartiersnahe Pflegeprojekt in Baden-Württemberg zu vergeben.


Das Gewinnerprojekt setzt das Ausschreibungsthema in hervorragender Weise um. Besonders die integrative Grundhaltung des Projekts überzeugte die Jury. Den umfassenden Angeboten rund um „AWO – Gut versorgt daheim“ gelingt es, neben pflegebedürftigen Senioren eine große Bandbreite an Menschen in verschiedenen Lebenssituationen anzusprechen. Ein multiprofessionelles Team nimmt ihren Bedarf auf Augenhöhe wahr, bindet sie eng in die nachbarschaftliche Arbeit ein und entwickelt gemeinsam mit ihnen neue Angebote. Daraus ist ein beeindruckend lebendiger und sozialer Raum entstanden. Offenbar fördert das Vorgehen die Solidarität untereinander: Das bürgerschaftliche Engagement der Nachbarn bildet heute eine Hauptsäule des Projekts.


Immer wieder werden neue Ideen zu konkreten Maßnahmen entwickelt und interessante Projekte gestartet, etwa zu innovativen Pflegepersonalkonzepten. Individuelle Hilfen zu digitaler Technik ermöglichen den Bewohnern der Hochhaussiedlung „Rintheimer Feld“ Zugang zur digitalen Welt. Die Maßnahmen reichen von Schulungen zu Video-Telefonie bis zum Verleihen von Hardware. 

Mehr Informationen zum Projekt: https://www.awo-karlsruhe.de/leistungen/senioren-angehoerige/selbstbestimmtes-wohnen-im-rintheimerfeld/
1. Projekt wählen
Werden Sie selbst aktiv oder schlagen Sie andere vor. Teilnehmen können Projekte, Institutionen oder Vereine, die sich der Pflege im Quartier widmen (Bedarfsgerechtes Wohnen, Ortsnahe Versorgung & Pflege, Beratung, soziale Teilhabe) und dabei auch auf innovative Digitallösungen setzen, um die Quartiersarbeit vor Ort qualitativ zu bereichern.

2. Teilnehmen
Füllen Sie einfach online das Formular aus unter: www.ukv.de/pflegepreis
Bis zum 15. April 2022 haben Sie Zeit.

3. Gewinnen
Zeitnah erfahren Sie, welches Projekt von der Expertenjury prämiert wurde. Der Gewinner wird zur Verleihung des „Deutschen Pflegepreises“ 2022 nach Berlin eingeladen.

Machen Sie mit! 
Katharina Jessel, Vorstandsmitglied Union Krankenversicherung AG

Prof. Dr. Adelheid Kuhlmey, Direktorin an der Charité - Universitätsmedizin Berlin, Professorin für Gerontologie

Uwe Lübking, Beigeordneter Deutscher Städte- und Gemeindebund

Dr. Ulrich Reuter. Präsident Sparkassenverband Bayern

Bianca Richardt, Leiterin Bereich Stiftungen der Berliner Sparkasse

Andreas Westerfellhaus, Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung

Irene Maier, Vize-Präsidentin Deutscher Pflegerat e.V. (DPR)