CARE Klima-Index 2019

CARE Klima Index 2019

Ergebnisse CARE Klima Index 2019

Deutet sich ein Klimawandel in der Pflege an?

Die Pflegebranche ist in Bewegung. Die Brisanz eines gravierenden Fachkräftemangels ist in Politik und Öffentlichkeit präsenter denn je. Reformen wie das Pflegepersonal-Stärkungsgesetz und die Konzertierte Aktion Pflege sind zwei von mehreren Hebeln, mit denen die Regierung die Attraktivität des Pflegeberufs erhöhen und die Arbeitsbedingungen verbessern will. Und tatsächlich scheinen diejenigen, die mit dem Thema Pflege zu tun haben, eine positivere Wahrnehmung von der aktuellen Situation zu haben als im Vorjahr.

Der CARE Klima Index 2019 hat sich um 2 Punkte von 95,3 in 2018 auf 97,3 in 2019 verbessert. Der Abschwung scheint also zunächst eine Pause zu machen.

Wie es aber um die weiteren wichtige Aspekte in der Pflege, wie öffentliche Wahrnehmung und Rahmenbedingungen, Qualität der pflegerischen Versorgung, die Versorgungslandschaft in Deutschland, Innovationen und Digitalisierung oder die wirtschaftliche Situation in der Pflege steht, erfahren Sie in der vollständigen Studie zu 2019.
 

„Der CARE Klima Index bietet einen Indikator mit vailden Trendaussagen für das Stimmungsbild in der größten Berufsgruppe im Gesundheitswesen. Er ist ein verlässliches Barometer für Erfahrungen, Erwartungen und Anforderungen der Profession Pflege und damit ein guter Reflektionspunkt für politische Absichtserklärungen und Gesetzesinitiativen sowie objektiv messbare ökonomische Rahmenbedingungen. Der CARE Klima Index bildet seit nunmehr drei Jahren einen elementaren Bestandteil des Deutschen Pflegetages als die zentrale Kongressplattform der Pflege in Deutschland und eine Grundlage für dort geführte Debatten zwischen Politik, Pflege, Wirtschaft und Gesellschaft über die künftige Ausgestaltung unserer pflegerischen Versorgung.“

Jürgen Graalmann, Geschäftsführer des Deutschen Pflegetages

Jürgen Graalmann, Geschäftsführer der Deutscher Pflegetag Servicegesellschaft

Franz Wagner, Präsident des Deutschen Pflegerates

Franz Wagner, Präsident des Deutschen Pflegerates e.V. und Veranstalter des Deutschen Pflegetages


 "Die Verbesserung der Stimmung im Care Klima-Index steht für den Deutschen Pflegerat in gewissem Widerspruch zur von uns wahrgenommenen Lage der Pflege. Ohne die sehr pessimistischen Befragungsergebnisse zur wirtschaftliche Entwicklung der Branche wäre der Anstieg sogar noch größer. Insgesamt bleibt aber der Wert nach wie vor unter dem von 2017.

Besonders besorgniserregend sind die Ergebnisse des Care Klima Index bezüglich der Versorgungsqualität und der Patientensicherheit. Wenn 78 % der Befragten die Sicherheit der Patienten als niedrig oder nur teilweise gewährleistet sehen, ist das eine Bankrotterklärung für das Gesundheitssystem. Ein Gesundheitssystem mit den höchsten pro-Kopf-Ausgaben in der EU. Das kann nicht unser Anspruch sein!"

 

"Man denkt immer nur an das Konsumklima, das gemessen wird oder das Geschäftsklima der deutschen Wirtschaftsunternehmen. Dabei ist es gerade bei einem so wichtigen Thema, wie Pflege und der künftigen pflegerischen Versorgung, umso wichtiger, zu wissen, wie die Situation in Deutschland wahrgenommen wird. Mit welchen Gedanken, Hoffnungen und Befürchtungen beschäftigen sich die Pflegefachpersonen, pflegenden Angehörigen oder zu Pflegenden? Wie schätzen aber auch alle anderen an der Versorgung beteiligten Parteien die Situation im Zeitverlauf ein?

Wichtigstes Ziel des CARE Klima Index ist es, aus den eingefangenen Stimmungen – sozusagen als Vorboten des Handelns – Hinweise auf zukünftige Entwicklungen im Pflegemarkt zu liefern und hieraus Handlungen abzuleiten."

 

Stephanie Hollaus von Psyma

Stephanie Hollaus, Associate Director von Psyma Health & Care

Zum CARE Klima Index

Der Psyma CARE Klima Index ist von den Veranstaltern des Deutschen Pflegetages und dem unabhängigen Befragungsinstitut Psyma konzipiert und realisiert worden, um für den seit 2005 jährlich um knapp 5 Prozent wachsenden Pflegemarkt eine ähnlich empirische Basis zu liefern, wie es sie in anderen Wirtschaftssektoren bereits seit Jahrzehnten gibt.

Der CARE Klima Index bildet nicht nur die singuläre Stimmung der Pflegefachpersonen ab, sondern ist ein ganzheitlicher Stimmungsindikator für den Wachstumsmarkt Pflege. Er spiegelt die gefühlte Stimmung der professionell Pflegenden wider, sowie die der Pflegebedürftigen und aller relevanten Akteure, die mit ihrem spezifischen Beitrag Pflege erst ermöglichen: Ärzte, Apotheker, Kommunen, Kostenträger und Verbände – aber auch Unternehmen als Produktanbieter und Arbeitgeber.

Nachdem Stimmungen Vorboten des Handelns sind, ist es sehr wichtig festzustellen, ob diese Stimmungen negativ oder positiv besetzt sind. Nach der Erhebung im Basisjahr 2017, der eigentlichen Nullmessung, liegen mit den Ergebnissen aus 2018 und 2019 Vergleichswerte zu allen Antworten vor, woraus die Indexwerte errechnet werden können.

Bisherige Ergebnisse und Unterlagen des CARE Klima Index

Sie sind auch an den bisherigen Ergebnissen des CARE Klima Index interessiert?
Dann laden Sie sich gerne hier alle Unterlagen zu den früheren Veröffentlichungen herunter: 

Logo CARE Klima Index
Umfrage

Sie möchten künftig auch am
CARE Klima Index teilnehmen?

Eine Anmeldung zu unserem Befragungspool ist ganzjährig möglich. Melden Sie sich noch heute an und Sie werden rechtzeitig informiert, wenn vom 01. September bis 15. November 2020 zum CARE Klima Index 2020 Ihre Meinung gefragt ist. Die Ergebnisse werden dann wieder Anfang 2021 der Öffentlichkeit vorgestellt.

Ansprechpartner

Bild_Footer